Aktuelles 2017

DM Drogeriemarkt spendet Taschentücher

Das DRK Familienzentrum in Winterberg bedankt sich ganz herzlich für die großzügige Taschentuchspende des Drogeriemarktes DM in Winterberg.

Einige Kinder des Familienzentrums haben die Spende,sowie kleine Überraschungstüten freudig entgegengenommen! 

DRK-Familienzentren und Kindertageseinrichtungen sind „Kita mit Biss“ 

Die DRK-Familienzentren und Kindertageseinrichtungen in Brilon, Obermarsberg, Thülen und Winterberg sind als „Kita mit Biss“ ausgezeichnet worden. Dazu besuchten die Zahnärzte des Hochsauerlandkreises sowie Mitglieder des Arbeitskreises Zahngesundheit im HSK die Einrichtungen und überreichten den Einrichtungsleiterinnen die entsprechende Urkunde. „Kita mit Biss“ ist eine Initiative des Arbeitskreises Zahngesundheit des Hochsauerlandkreises. Ziel ist es, die Mundgesundheit der Kinder zu unterstützen und so früh wie möglich die Mundhygiene zu ritualisieren, da die Zahngesundheit im Alltag der Kinder oft nicht mehr ausreichend gefördert wird. Dabei ist es auch für die richtige Stellung der Zunge und die damit verbundene Sprachentwicklung äußerst wichtig, auf gesunde Zähne zu achten. Zudem soll durch das Projekt die Zusammenarbeit von Kita, Eltern, Zahnärzten und dem Gesundheitsamt verbessert werden.

Zähne putzen nach jedem Essen ist in den DRK-Familienzentren und Kindertageseinrichtungen ein festes Ritual, das alle Kinder gemeinsam mit ihren Erzieherinnen durchführen. Zähneputzen wird so zum festen Bestandteil im Tagesablauf der Kinder. Das Zahnputzlied sorgt dabei für den nötigen Spaß. 

Schulkinder machen Ausflüge zum Thema Sicherheit

Bei den Ausflügen der zukünftigen Schulkinder drehte sich in diesem Jahr alles um das Thema Sicherheit. Sie besuchten dazu zunächst die Sparkasse in Winterberg. Dort erklärte Frau Hoffmann alles über Geld. Sie zeigte den Kindern, dass es  gut bewacht wird und ein sicherer Umgang mit dem Geld wichtig ist. So darf man einen Pin oder den Code für den Safe niemandem verraten. Zudem lernten die Schulkinder, dass man nur so viel aus der „Schublade“ (Konto) bekommt wie auch drin ist. Bei der Schatzsuche ist es den Kindern dann gelungen einen großen „leckeren“  Schatz zu finden. Vielen Dank für einen schönen Vormittag in der Sparkasse.

Der zweite Ausflug brachte die Schulkinder in das Winterberger Gefängnis - aber nur um einmal zu sehen wie es sich anfühlt. Am Ende waren alle froh, als sie wieder aus der ungemütlichen Zelle  raus durften. Herr Hochrath zeigte den Kindern die Polizeiwache in Winterberg. Dort durften alle einen Fingerabdruck machen und bekamen so zum Dank eine Erinnerung an diesen Tag. Den Schulkindern wurde ein Polizeiauto gezeigt und nachmittags wurde noch der sichere Schulweg geübt. 

Wir hatten in diesem Jahr viel Spaß bei den Ausflügen und wünschen unseren Schulkindern vom DRK Familienzentrum eine schöne und spannende  Grundschulzeit. 

Anmeldungen für das nächste Kindergartenjahr

Das nächste Kindergartenjahr beginnt am 1. August 2018. Das DRK-Familienzentrum & Kindertageseinrichtung Winterberg nimmt ab sofort bis zum 15. November 2017 die Anmeldungen entgegen. Spätere Anmeldungen können leider nicht mehr berücksichtigt werden, da die Einrichtungen ihre Meldelisten bis zum 30. November beim Hochsauerlandkreis einreichen müssen. An diese vom Hochsauerlandkreis festgelegte Frist sind alle Kindertageseinrichtungen im Kreisgebiet gebunden.  

Die Einrichtung bietet familienfreundliche Öffnungszeiten von Montag bis Freitag jeweils von 7:00 bis 19:00 Uhr und samstags von 08:00 bis 16:00 Uhr. Es können Kinder ab 4 Monate angemeldet werden. Zu den unterschiedlichen Betreuungsangeboten nach KIBIZ gibt die Einrichtungsleiterin Anke Schmidt  gern in einem persönlichen Gespräch nähere Informationen. Auch wenn ein Kind erst im Laufe des Kinderjahres (nach dem 01.08.2018) aufgenommen werden soll, muss dies jetzt schon angemeldet werden. Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter Tel. 02981-1645.

Gruppenfest der gelben Gruppe

30.06.2017 

Die gelbe Gruppe des DRK Familienzentrums Winterberg machte zu ihrem Gruppenfest eine "Wichtelwanderung" in den Buchenwald am Minenplatz mit dem Waldpädagogen und Forstwirten Christoph und Berni Leber. Die Kinder und ihre Eltern wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Daraufhin ging es zu interessanten und lehrreichen Spielen in den Wald. Gemeinsam mit Mama oder Papa wurden unter anderem an Bäumen aus vorhandenem Material des Waldes Waldgeister gestaltet, eine Bobbahn in den Waldboden gebaut und an einem eigens gewählten Lieblingsbaum 15 Minuten entspannt und den Geräuschen im Wald gelauscht. Auch ein Waldgang mit verbundenen Augen und "blindem" Vertrauen auf den Vordermann gehörten dazu. Zum Abschluss gab es ein gemeinsames Picknick auf einer herrlichen Waldwiese. Abschließend bleibt ein ereignisreicher und naturnaher Tag!

 

Gruppenfest der roten Gruppe

13.06.2017

Am Dienstag, den 13.06.2017 feierte die rote Gruppe des DRK – Familienzentrums ihr Gruppenfest. Mit dem Rothaarsteigranger Stefan Knippertz ging es vom Nordhangparkplatz aus in den Wald. Dort verbrachte die rote Gruppe einen erlebnisreichen Nachmittag. Herr Knippertz zeigte uns allerhand wissenswertes über den Wald wie z.B. das Erkennen von ehemaligen Kohlemeilern sowie das Erzeugen von Funken mithilfe eines Pilzes. Zur ausgelassenen und harmonischen Stimmung trugen unter anderem seine zwei Hunde Funny und Eddy sowie verschiedene Waldspiele bei. Durch sogenannte „Waldfotos“ wurde das Interesse bei den Kindern an Naturmaterialien geweckt. Im Namen der roten Gruppe möchten wir uns recht herzlich bei Herrn Stefan Knippertz für den tollen Nachmittag im Wald bedanken.

Zu Besuch beim Seniorennachmittag 

Die Kinder der Tanzgruppe des DRK-Familienzentrums bereicherte den Seniorennachmittag im Oversum in Winterberg mit einem gelungenen Auftritt der „Vogelhochzeit“. Mit tollen Kostümen und einem „Riesenei“ stellten die Kinder das Schlüpfen und Wachsen eines Vogelkükens dar. Mit viel Engagement und verschiedenen Tanzschritten begeisterten die Kinder an diesem Nachmittag die Gäste. Herzlichen Dank auch an alle Eltern, die ihre Kinder bei diesem Auftritt unterstützt und begleitet haben

Wie entsteht ein Feuer?

17.05.2017

Dieser und anderen Fragen gingen die angehenden Schulkinder des DRK Familienzentrums in Winterberg am 17.05. nach, sie besuchten die Feuerwehr in Winterberg.Sie wurden freundlich von Hr. Schwertfeger und seinen Kollegen begrüßt und nahmen im Schulungsraum Platz. Dort wurde  gezeigt welche Materialien schnell anfangen zu brennen und welche kaum oder gar nicht brennen sondern nur glühen.

 

Herr Deimel demonstrierte  im Anschluss wie das „Rauchhaus“ funktioniert und was  im Brandfall zu beachten ist, wo sich der Qualm sammelt und was dann gefährlich werden kann. Er erläuterte, wie man sich im Brandfall richtig verhält und wies darauf hin wie wichtig das frühzeitige absetzen des Notrufs ist.Weiter ging es dann in die Fahrzeughalle, alle Fahrzeuge wurden den angehenden Schulkindern vorgestellt und nach einer kleinen Erfrischungspause zeigte ein Feuerwehrmann, wie die Schutzrüstung angelegt wird und was alles dazu gehört.

Jetzt durfte jedes Kind mal ein richtiger Feuerwehrmann sein, sie durften mit einem Schlauch und einer Pumpe Wasser spritzen und mit viel Geschick gelang es, das „Feuer“ zu löschen. Der Höhepunkt war das Drehleiter fahren. Die Kinder wurden mit den Feuerwehrautos zurück zum Kindergarten gebracht und verbrachten einen spannenden und nassen Nachmittag, der noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Herzlichen Dank an die ehrenamtlichen  Feuerwehrleute aus Winterberg, die sich so viel Zeit genommen haben.

Vater-Kind-Aktion

06.05.2017

Am 06.Mai trafen sich 33 Väter , aus allen Gruppen der Einrichtung, um gemeinsam mit  ihren Kindern und Erzieherinnen Picknick Tische mit Bänken zu bauen. Jeder brachte Werkzeug mit und in Arbeitsmontur ging es los!  Die einzelnen Bretter mussten erst einmal zusammen geschraubt werden  und da halfen die Kinder gut mit, jeder nahm mal den Akkuschrauber in die Hand und drehte vorsichtig die Schrauben fest. Nachdem die Garnituren fertig gebaut waren bekamen sie noch einen wetterfesten Anstrich.

In der Zwischenzeit   halfen uns noch die Väter, unsere Kinderfahrzeuge aus dem Schuppen zu holen und reparierten noch hier und da Kleinigkeiten auf dem Spielplatz. Zur Stärkung gab es leckere Bockwurst im Brötchen und ein kaltes Getränk. Es war ein schöner Vormittag, der allen Spaß gemacht hat.

Wir bedanken uns noch mal recht herzlich für den tollen Vormittag und das so viele Väter mit ihren Kindern da waren.  Ebenso bedanken wir uns bei der Tischlerei Gerlach, die uns das Holz passend zugeschnitten  hat. 

 Besuch im St. Franziskus Hospital

17.04.2017 

Im April besichtigten die Vorschulkinder des DRK Familienzentrums in Winterberg die Ambulanz und den Rettungsdienst des Winterberger St. Franziskus Hospital. Bei der Anmeldung wurde die Gruppe des Kindergartens freundlich von Frau Hinrichs empfangen. Sie starte den Rundgang mit der Untersuchung der Vitalfunktion. Mittels EKG konnten die Kinder hören und sehen wie das Herz arbeitet. Am Beispiel eines Teddy durften die Kinder ein Pflaster kleben und sogar Fäden aus einer „Wunde“ entfernen. Frau Hinrichs erklärte den Kindern wie Knochenbrüche behandelt werden und zeigte wie ein Gips richtig angelegt wird. Als nächstes wurde das Röntgengerät erklärt: „Frau Teddy“ hatte zu viele Gegenstände aus Metall gegessen. Die Kinder konnte so sehen wie das Röntgengerät arbeitet und wie ein fertiges Röntgenbild aussieht. Weiter hatte die Gruppe die Möglichkeit den Rettungsdienst kennen zu lernen. Frau Sunder zeigte wie Patienten in die Klinik eingeliefert werden. Die Besatzung eines Rettungswagens erwartete die Kinder bereits, so bekamen sie einen Einblick was alles in einem Rettungswagen vorhanden ist. Sogar die Trage und das EKG Gerät konnten ausprobiert werden. Als Andenken erhielten die Kinder einen Ausdruck. Letzter Besichtigungspunkt war die Verwaltung. Die Gruppe wurde hier von Frau Fritsche und Herrn Löckertz begrüßt. Herr Löckertz stellte dar wie wichtig richtige Desinfektion ist und konnte den Kindern vermitteln wie es richtig geht und worauf es ankommt. Abschließend gab es in der Cafeteria ein Eis um den spannenden Nachmittag abzurunden.

Alle Kinder und Erzieherinnen bedanken sich herzlich beim Team des St. Franziskus Hospital und dem Rettungsdienst des Hochsauerlandkreises für den ereignisreichen Nachmittag.

Bärenstarke Spendenaktion

17.02.2017

Einfach bärenstark! Der EDEKA-Löffler ist stolz auf seine Kunden. In der Zeit vom 23.01.17 bis 04.02.17 haben ganz viele begeisterte Kunden des EDEKA ihre Spenden gegen süße Teddybären getauscht und damit gemeinsam etwas Gutes getan. Dank Ihrer Hilfe sorgt der EDELA-Löffler bei dem DRK-Kindergarten und bei dem Edith Stein Kindergarten für leuchtende Augen. Insgesamt wurde bei der großen Spendenaktion „Kleiner Bär, große Hilfe!“ der stolze Betrag von 668€ gesammelt. Der E-Center Löffler gibt noch 332€ dazu - somit können sich die Kindergärten über insgesamt 1.000€ freuen.

Am Mittwoch den 15.02.17 war´s dann endlich soweit: Michael Löffler hat zwei große Spendenschecks im Wert von je  500€ an Frau Birgit Peters vom Edith Stein Kindergarten und Frau Anke Schmidt vom DRK-Kindergarten übergeben. „Es ist ein beeindruckendes Gefühl, zusammen mit unseren Kunden gemeinsam etwas Gutes zu bewirken“. Ein tolles Statement am Ende einer prima Aktion, die hoffentlich viele Nachahmer findet. 

Familienbildungsangebot

13.02.2017

Der DRK-Kindergarten in Winterberg stellt mit dem „Elternstart NRW“ und „ElBa“ im Anschluss ein Angebot für die Familienbildung bereit. Es ist gedacht für Eltern und Ihrem Baby im 1. Lebensjahr. Kinder und besonders Säuglinge benötigen viel Aufmerksamkeit und Zuwendung. Die Eltern stehen in den ersten Lebensmonaten ihres Kindes vor neuen Aufgaben und haben viele Fragen. Durch das Programm „Elternstart NRW“ können Mütter und Väter sich mit anderen Eltern austauschen, die „Sprache“ des Säuglings lernen besser zu verstehen und die Entwicklung ihres Kindes im ersten Jahr bewusster erleben. Die Eltern der Kinder bekommen durch das Angebot Anregungen und Tipps für den Familienalltag mit einem Baby, mehr Sicherheit in ihrer Elternrolle, einen Zugang zu weiteren Angeboten der Familienbildung sowie weitere Informationen und Unterstützungsleistungen für Kinder und Familien. Die Kursleiterin Ute Winkler (Kinderphysiotherapeutin, Elternstart NRW und ElBa) vermittelt den Eltern mit viel Gefühl wie ein Baby sich entwickelt und was es braucht.  

Interessierte Eltern finden im DRK Familienzentrum ganzjährig Elternstart NRW und ElBa Kurse. Die neuen Kurse starten aktuell ab dem 20.April 2017 um 10 Uhr für Kinder von 3-6 Monaten sowie um 11.30 Uhr für Kinder von 6-8 Monaten. Auf Ihre Anmeldung freuen sich Anke Schmidt (Leiterin des DRK Familienzentrum und Kindertageseinrichtung) und Ute Winkler (Kursleiterin Elternstart NRW und ElBa). Anmeldungen ab sofort. Sie erreichen uns unter den rechts stehenden Kontaktinformationen.

Bitte geben Sie das Alter Ihres Kindes sowie Ihre Kontaktdaten an.

 

Frohes neues Jahr

Das Team des DRK-Familienzentrums & Kindertageseinrichtung Winterberg wünscht allen ein frohes neues Jahr 2017!